Zelhem 31-3-2022

 

2022 wird der ZAMC 50 Jahre alt und das sollte gefeiert werden!! Als die Jubiläumsaktivitäten geplant wurden, war die Idee eines International Classic Trials von Anfang an ganz oben auf der Wunschliste. Beratungen mit Martien Vermeulen vom Classic Trial Niederland und dem deutschen Organisator der Euro-Cup-Wettbewerbe, Bernd Kreutz, haben dazu geführt, dass der ZAMC – Zelhem in den illustren Kreis von Vereinen „aufgenommen“ wurde, die einen solchen Wettbewerb „darf“ zu organisieren.

 

Wir möchten das ZAMC – Zelhem an alle mögliche Teilnehmer und Besucher der Euro-Classic-Trial am 18.-19. Juni 2022 vorstellen. Wer und was ist das ZAMC ??

ZAMC ist eines Trialcentrum, das sich seit 1974 von nichts zu einer internationalen Allure-Organisation entwickelt hat. Viele nationale und internationale Veranstaltungen wurden von diesem enthusiastischen Club organisiert. Darüber hinaus wird der Club besonders für seine straffe, aber vor allem, lockere Art der Organisation auf der tollen Motorsport-Unterkunft „der Langenberg“ gelobt.

 

Anfangs wurden nur Vereinswettkämpfe und Landesmeisterschaften veranstaltet, doch seit Mitte 2000 der Verein offiziell, den einzige, richtigen „Berg“ der Region, als Trialgelände hat, ist es ganz los gegangen. Anschließend wurde 2010 ein wunderschönes Clubhaus mit allen notwendigen und wünschenswerten Einrichtungen gebaut. Das war auch das Signal, „über die Grenze“ zu schauen, mit der Folge, dass 2012 und 2017 Trial-Wettbewerbe für die Europameisterschaft organisiert wurden.

Zuvor mussten Hindernisse (Nonstops) gebaut werden, die dem internationalen Anspruch gerecht sein wurden.

Auf der kahler Pickel war kein einziger Kiesel oder Baumstamm zu sehen. Energisch wurde geplant und mit der Einrichtung und Decorationen des knapp 8 ha großen Grundstücks angefangen. Anfangs mit allem Beton- und Steinzeug aus der Nachbarschaft, aber bald sollte es besser und schöner und vor allem natürlicher werden.

In der Folge wurden in Deutschland, Belgien und Dänemark auf sehr kreative Weise riesige Felsformationen aufgekauft. Auch in den nördlichen Niederlanden wurde eine „Quelle“ entdeckt, aus der geeignetes Material gewonnen werden könnte. Schätzungsweise 1.000 Tonnen Steine ​​und dergleichen wurden mit Hilfe von geschickten und mutigen Kranführer auf und gegen den Langenberg „geklebt“. Und das alles zum Erreichen des gewünschten Trial-Levels. Hinzu kommt, dass auch noch ca. 4.000 mtr³ Erde angeliefert wurden, um all die Felsen, Steine, Baumstämme etc. richtig zu „verankern“, aber auch um zusätzliche Höhenunterschiede zu erzielen. Der Ausdruck „Blut, Schweiß und Tränen“ ist hier mit Recht zutreffend, das Letzte (Tränen) bezieht sich auf die enorme Kosten, die diese Übung mit sich brachte……….

Nach diesem ersten EM-Trial im Jahr 2012 wurde der Verein mit allerlei Lob überhäuft, was dazu führte, dass 2017 eine weitere EM organisiert wurde.

Wieder viele positive Kommentare! Es war unvermeidlich, die Ärmel wurden noch höher hochgekrempelt, und ja, der Verein wagte die Herausforderung und ein Trialwettkampf um die Weltmeisterschaft wurde in 2019 organisiert.

Obwohl der Zelhemse-Berg im Vergleich zu der andere Bergen, die den EM- und WM-Teilnehmer fast jede Woche präsentiert werden, natürlich ein Mini-Berg ist, stand die Trial-Welt beim Auftritt des Zelhemse-Clubs wirklich „auf dem Kopf“. Was dieser Club hier geleistet hat, gilt selbst für den wählerischsten Trial-Profi als „einzigartig“. Es war wundervoll !!

 

 

Wir würden es fast vergessen, aber natürlich organisiert der Verein seit 1976 (!!) auch Wettbewerbe für die Offene Niederländische Meisterschaft (ONK) und einen Wettbewerb für die Niederländische Jugendmeisterschaft ( mit oder ohne ONK kombiniert).

Neben all dieser spitzensportlichen Gewalt bekommt auch der freizeitlicher Trialsports vielen Aufmerksamkeit des Vereins. Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten am Samstagnachmittag und in der Sommerzeit auch am Mittwochabend finden jährlich 8 bis 10 Vereinsprüfungen statt, mit der Besonderheit, dass alle Wettkämpfe mit echten Kontrolleuren ausgetragen werden.

 

Allerdings sei die Wettkampfpalette nach Angaben des Klubs noch nicht komplett. Was noch fehlte, war ein Wettbewerb aus der Trial – Urzeit, ein Wettbewerb für die Nestoren des Sports, mit Motorrädern, die wirklich ins Museum gehören.

2017 war es dann soweit, das der erster Classictrial stattfand auf „der Langenberg“. Die Teilnehmer an diesen Wettbewerb waren anfangs etwas zögerlich, mit all die Felsen und Steinen…….

Nach diesem ersten Spiel verwandelte sich die Angst vor „den Steinen“ in pure Begeisterung. „Der Langenberg“ wurde also auch ein wunderbares Classis-Trial-Event sein, und wie man es vom Verein erwarten kann, wird es auch in 2022 einen Wettkampf auf höchstem Classic-Niveau geben.

 

Auf zum ersten 2-tägigen Euro-Cup und CTN Classic Trial Lauf auf „der Langenberg“ in Zelhem !!